KHD Übung - Bad Radkersburg

Am 06 und 07. Oktober 2017 fand in Bad Radkersburg eine groß angelegte Katastrophenhilfsdienst-Übung (KHD) statt. Neben den KHD-Einheiten aus der gesamten Steiermark nahmen auch Einheiten aus Kärnten, Niederösterreich, Burgenland uns Slowenien daran teil. Rund 1.500 Feuerwehrkräfte stellten dabei ihr Können auf dem Gebiet des Katastrophenschutzes unter Beweis.

 

Übungsannahme für diese Großübung war ein schweres Unwetter mit großen Niederschlagsmengen im Raum Bad Radkersburg, wodurch die Mur an mehreren Stellen über die Ufer zu treten drohte. Die örtlichen Feuerwehren standen schon mehrere Tage im Einsatz, weshalb sich der Landesfeuerwehrverband entschloss, diverse KHD-Einheiten in das Katastrophengebiet zu versetzen.

 

Die beiden KHD-Züge des Bereiches Mürzzuschlag verlegten um 14:45 Uhr in einem Motmarsch nach Bad Radkersburg und trafen dort um 17:30 Uhr im Bereitstellungsraum ein. Der Einsatzauftrag für den Zug II des BFV Mürzzuschlag der durch ABI Walter Kracmar geleitet wurde, und dem auch wir unterstellt waren lautete:

Errichtung eines mobilen Hochwasserschutzes und  Errichtung eines Brauchwasserbeckens im Bereich Einkaufszentrum Gornja Radgona in Slowenien.

 

Unsere Feuerwehr nahm mit LKW-A und 4 Mann an der gelungenen KHD-Übung teil.

24 Stunden am Tag     |     365 Tage im Jahr     |     Notruf 122 - Ihre Feuerwehr

zum Seitenanfang