Brandschutztipps

Nachstehende Tipps sollten unbedingt beachtet werden:

 

  • Feuerlöscher

          Jeder Haushalt und Betrieb sollte, in ausreichender Anzahl, mit normgerechten

          Feuerlöschern ausgestattet sein. Diese müssen leicht und jederzeit zugänglich

          aufbewahrt werden.

          Machen Sie sich regelmäßig mit der Bedienung der Feuerlöscher vertraut.

 

  • Rauchmelder

          Um im Brandfall rechtzeitig vor den giftigen Rauchgasen gewarnt zu werden, sollten

          in den Wohnräumen Heimrauchmelder installiert werden.

          Bei der Anschaffung empfiehlt sich die Beratung durch einen Fachmann.

          Die Montage muss unbedingt laut Angaben der Bedienungsanleitung erfolgen.

 

  • Kochen

          Lassen Sie während des Kochens den Herd nie unbeaufsichtigt.

          Entfernen Sie sich niemals vom Herd, wenn sich erhitztes Fett bzw. Öl

          darauf befindet. Brennendes Fett oder Öl niemals mit Wasser löschen,

          ersticken Sie es mit einem Deckel oder einer Löschdecke.

 

  • Bügeln

          Ein vergessenes Bügeleisen kann durch die große Wärmeabstrahlung leicht zu einem

          Brand führen. Stecken Sie es bei Arbeitsunterbrechungen und nach Arbeitsende aus.

 

  • Rauchen

          Sorglosigkeit beim Rauchen kann zu einem Brand führen, besonders das Einschlafen mit

          brennender Zigarette in der Hand birgt große Gefahren.

          Werfen Sie keine glühende Zigarette weg und überprüfen Sie vor dem entleeren des

          Aschenbechers ob sich nicht Glutreste darin befinden.

 

  • Elektrische Geräte

          Nicht benutzte elektrische Geräte sollte man, um sicher zu gehen, immer ausstecken.

          Defekte elektrische Geräte, Stecker, Schalter und Leitungen sollten unverzüglich einer

          fachgerechten Reparatur unterzogen werden.

 

  • Dachboden

          Auf dem Dachboden dürfen keine leicht brennbaren Materialien gelagert werden.

          Die Zugänglichkeit aller Bereiche des Dachbodens muss gegeben sein.

          Sämtliche Bau- und Feuerpolizeilichen Vorschriften sind einzuhalten.

 

  • Keller

          Die Kellergänge sind frei zu halten und die Kellertüren sollten immer zugemacht werden.

          Es empfiehlt sich die Kellerräume ständig zu entrümpelt, weiters sollten keine leicht

          entzündlichen Stoffe im Keller gelagert werden. Haustechnische Räume sollten

          gut gekennzeichnet sein. Bau- und Feuerpolizeiliche Vorschriften sind einzuhalten.

 

  • Garage

          Halten Sie Ordnung und Sauberkeit. Lassen Sie niemals Treibstoffe, brandgefährliche

          Flüssigkeiten sowie darin getränkte Tücher und Putzlappen offen herumstehen bzw.

          herumliegen. Bau- und Feuerpolizeiliche Vorschriften sind einzuhalten.

 

  • Fluchtwege

          Stellen Sie sicher, dass die Fluchtwege (Stiegenhaus, ...) problemlos begehbar sind

          und nicht durch größere Objekte (Kästen, ...) verstellt bzw. verengt werden.

 

  • Hausnummer

          Achten Sie auf eine gut lesbar angebrachte Adresstafel, um den Einsatzkräften

          im Fall des Falles das Auffinden des Einsatzortes zu erleichtern.

24 Stunden am Tag     |     365 Tage im Jahr     |     Notruf 122 - Ihre Feuerwehr

zum Seitenanfang